Augenakupunktur nach Boel

Degenerative Augenerkrankungen an sich sind keine isolierten Erkrankungen des Auges. Vielmehr weisen sie auf Organstörungen oder Fehlfunktionen des Körpers hin. Schließlich stehen alle Organe im Menschen in einer Wechselwirkung. So kann auch eine Augenerkrankung nur ein Leitsymptom für eine Kreislaufstörung oder Rheuma sein.

 

Deshalb ist es wichtig, dass ich in meiner Praxis ganzheitlich arbeite. Dabei kombiniere ich Akupunktur, gesunde Ernährung und Lebenswandel miteinander. Eine chronische Erkrankung des Auges, wie auch die Makuladegeneration, ist trotz modernster Operations- und Medikamentenmöglichkeiten immer noch unheilbar. Verschiedene Naturheilverfahren, wie die Augenakupunktur, versprechen Hoffnung.

 

Moderne Akupunktur nach Boel – Was ist das? 

Dieses bewährte Konzept wird vor allem bei altersbedingter Makuladegeneration, diabetische Augenveränderungen, Glaukom und Sehnervveränderung eingesetzt. Allgemein werden bei der Akupunktur nicht nur Symptome, sondern die Ursache behandelt. Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass der Mensch nur dann gesund ist, wenn die Lebensenergie ungehindert durch den Körper fließen kann. Mithilfe der Akupunkturnadeln können Blockaden und Störungen beseitigt werden.

 

Der Däne John Boel hat eine spezielle Akupunkturmethode für die Behandlung chronischer Augenerkrankungen entwickelt. Dabei hat der Heilpraktiker verschiedene Akupunktur-Mikrosysteme kombiniert. Was das bedeutet? Ganz einfach. Die moderne Akupunktur nach Boel behandelt gleichzeitig Akupunkturpunkte z.B. an Händen, Füßen und Stirn.

 

Welche Augenerkrankungen sind mit dieser Therapie behandelbar?

Nach der Boel Methode können beinahe alle Erkrankungen des Auges behandelt werden. Dazu zählen unter anderem: 

• Makuladegeneration

• altersbedingte Makula-Degeneration AMD (trockene und feuchte)

• Grüner Star

• Grauer Star

• Altersweitsichtigkeit

• Sehnervveränderung

• Glaukom

• Diabetische Augenveränderungen

• Kurzsichtigkeit bis zum 20. Lebensjahr

• Augenleiden verursacht durch Thrombosen

 

Eines vorweg: Eine chronische Erkrankung kann mithilfe der Akupunktur nicht vollständig geheilt werden.

Allerdings können die Beschwerden stark gelindert bzw. der Verlauf spürbar verlangsamt werden.

 

Der Erfolg der Akupunktur nach Boel ist abhängig davon, wie der Patient auf diese Methode anspricht. Eine geringere Rolle spielt hierbei die Schwere der Erkrankung. Bei einigen Patienten kann sofort eine Reaktion auf die Behandlung festgestellt werden, bei anderen dauert es etwas länger.

Zu Beginn sollte die Augenakupunktur über einen Zeitraum von 5 bis 10 Tagen zweimal täglich eine Behandlung durchgeführt werden.

Behandlungsdauer 30-40 Minuten, dazwischen eine Stunde Pause. Danach können die zeitlichen Intervalle zwischen den Therapien ausgeweitet werden.

Zunächst auf 2x /Woche, dann auf 1x/Woche bis zu 1/Monat. 

Wie sagte ein Patient: "Ich merke immer,  nach 3 Wochen wird es Zeit für die nächsten Nadeln."

 

Gerne informiere ich Sie ausführlicher über die Methode, den Ablauf und die Kosten.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf:

 

Sonja Blaß

Heilpraktikerin

 

Am Rathaus 3

28816 Stuhr

 

Tel: 0421- 68 54 78 78

über mich

Mein Ziel ist es, mit meiner Freude und meiner Begeisterung für meinen Beruf, ganz persönlich und individuell auf Sie und Ihre Bedürfnisse einzugehen, um Ihnen mehr Lebensqualität, Leichtigkeit und Freude zu vermitteln.  

→weiterlesen