Moderne Akupunktur nach Boel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof.Dr. John Boel stellte Ende der 90er Jahre seine „Akupunktur 2000“ vor. 

Im Unterschied zu anderen Akupunkturmethoden wirkt AcuNova, wie „Akupunktur 2000“ heute heißt, direkt über das Gehirn.

Trifft man ganz genau Reflexpunkte, die sich an Gelenken, z.B. dem Fingergelenk, Handgelenk, Kniegelenk etc. befinden, wird ein elektrischer Reiz ausgelöst, der direkt einen Impuls zum Gehirn schickt.

Dies setzt eine Kaskade in Gang: Hormone und heilende Stoffe werden über den Blutkreislauf zur kranken Stelle im Körper geschickt.

Dies geschieht normalerweise, in einem gesunden Körper, ohne gesonderten Reiz von außen.

 

Was aber, wenn dieser Prozeß gestört ist, z.B. durch 

• genetisch bedingte Erkrankungen

• chemische Einflüsse, wie zum Beispiel Medikamente, Drogen...

• auf psychischer Ebene: Stress, Schock, Trauma...

• Strahlung, z.B. radioaktive Bestrahlung

• physikalischer Art: Prellung, Sturz, Unfall, Sportverletzung....

• Viren, Bakterien, Pilze...

 

.... dann kann Akupunktur eine sehr gute Methode sein, um dem Körper zu helfen, seine natürlichen Abläufe wieder aufzunehmen.

 

 

Mittlerweile gibt es neben der AcuNova noch 9 weitere Methoden der Modernen Akupunktur nach Boel, die jeweils bei unterschiedlichen Erkrankungen zum Einsatz kommen. Eine davon ist die Augenakupuntur. Sie unterscheiden sich zum Teil in der Stichtechnik und den Stichpunkten.

 

Für wen ist diese Form der Akupunktur geeignet?

Es lässt sich fast jedes gesundheitliche Problem mit der Modernen Akupunktur nach Boel behandeln.

Jedoch ist nicht jede Methode für jeden geeignet. Deshalb erfolgt in meiner Praxis zwingend eine Erstanamnese, der Ausschluss von Kontraindikationen und die detaillierte Erklärung der Methode, inklusiver Nebenwirkungen.

Auch an dieser Stelle weise ich darauf hin, dass ich keinerlei Heilversprechen abgebe.

 

Wenn Sie mehr über diese wunderbare Methode wissen möchten, die schon vielen Tausenden geholfen hat, dann nehmen Sie doch Kontakt mit mir auf.

Ich gebe meine Begeisterung und mein Fachwissen in einem persönlichen Gespräch sehr gerne weiter.